Informationen zu Geburt

Geburtsdatum:
28/12/1885
Geburtsort:
Edinburgh, Midlothian, Vereinigtes Königreich, Schottland

Allgemeine Informationen

last known residence:
7 Caledonian Crescent, Edinburgh, Midlothian, Vereinigtes Königreich, Schottland
Beruf:
House Painter/ Paperhanger

Informationen zum Armeedienst

Land:
Vereinigtes Königreich, Schottland
Truppe:
British Expeditionary Force
Rang:
Private
Dienstnummer:
30493
Einheiten:
 —  Highland Light Infantry, 18th Bn.  (Letzte bekannte Einheit)

Informationen zu Tod

Sterbedatum:
07/11/1917
Sterbeort:
No. 2 Australian General Hospital, Wimereux, Pas-de-Calais, France
Todesursache:
Verwundet
Alter:
31

Begräbnisplatz

Wimereux Communal Cemetery
Grabstelle: VI
Reihe: F
Grab: 11

Auszeichnungen und Orden 2

British War Medal
Medaille
Victory Medal
Medaille

Punkte von Interesse 4

#1 Geburtsort
#2 Letzter bekannter Wohnort
#3 Verletzungsort
#4 "Todesort"

Meine Geschichte

James Barclay wurde Ende 1885 in Edinburgh, Schottland, geboren. Er arbeitete als Anstreicher und war mit Ann verheiratet. Sie hatten fünf Kinder und wohnten im Caledonian Crescent 7 in Edinburgh.

James wurde zur Armee eingezogen und in das 18. Bataillon der Highland Light Infantry aufgenommen. Mitte Oktober 1917 rückte James' Bataillon an die Frontlinie vor dem Houthulst Forrest. Die Bedingungen waren furchtbar. Das Wetter war nass und kalt. Das Gelände war schlammig und wabenförmig mit wassergesättigten Granatenlöchern übersät. Es gab keine Schützengräben, und eine Linie musste durch die Verbindung von Granatlöchern gebildet werden. Das Bataillon bedauerte es überhaupt nicht, dieses düstere Feld ein paar Tage später zu verlassen.

Am 24. Oktober 1917 löste die 18. Higland Light Infantry nach einigen Tagen der Ruhe die 15. Cheshires an der Frontlinie zwischen Renard Farm und Colombo House ab. Die deutsche Artillerie war während der Ablösung sehr aktiv. In den nächsten Tagen nahm die deutsche Artillerie die Stellungen des Bataillons immer wieder ins Visier, während die deutschen Flugzeuge in der Gegend sehr aktiv waren. Am 26. starteten die kanadischen Truppen einen Angriff auf die Passchendaele-Höhen. Die deutsche Artillerie erwiderte den Beschuss und setzte ihn fort.

James wurde am 26. Oktober 1917 am Bein getroffen. Er wurde in das 2. Australische Allgemeine Krankenhaus in Wimereux, Frankreich, evakuiert. Das schwer verwundete Bein von James wurde amputiert, aber es nützte nichts. Am 7. November 1917 blutete sein Bein erneut und James verstarb auf dem Operationstisch. Schwester Ethel Gray vom 2nd Australian General Hospital, die die Operation miterlebt hatte, schrieb einen Brief an James' Frau Ann. Sie teilte mit, dass James' Schwester ihn im Krankenhaus besuchen konnte. Sein Bruder traf am Morgen seines Todes ein. James wurde am selben Tag auf dem Kommunalfriedhof von Wimereux beigesetzt. An seiner Beerdigung nahmen seine Schwester und sein Bruder teil.

Quellen 4

18 Battalion Highland Light Infantry (The National Archives, Kew (TNA), WO-95-2490-2_2).
https://www.nationalarchives.gov.uk/
Verwendete Quellen
1901 Scotland Census (National Records of Scotland, Edinburgh (NRS), Reels 1-446).
https://www.nrscotland.gov.uk/
Verwendete Quellen
Ethel Gray aan Ann Barclay, 07.11.1917, (Onuitgegeven niet genummerde bundel brieven 1919).
Verwendete Quellen
War Office: Soldiers’ Documents from Pension Claims, First World War (The National Archives, Kew (TNA), WO 364).
https://www.nationalarchives.gov.uk/
Verwendete Quellen

Weitere Informationen 2